DEGAM Kongress 2018

DEGAM Kongress 2018

Vom 13. bis 15.09.18 fand in Innsbruck der jährliche DEGAM-Kongress statt. Wie jedes Jahr war es wieder eine spannende, begeisternde Veranstaltung voller Austausch mit Kollegen u.a. aus Deutschland, Österreich und Südtirol.

Auch die JADE war mit einer Vorkonferenz und einem Informationsstand auf dem Kongressgelände vertreten.

Am Vorabend des Kongresses fand in heiterer Runde der JADE-Abend im Stiftskeller statt. In diesem Jahr trafen wir uns gemeinsam mit den Mitgliedern der DESAM-Nachwuchsakademie. Die Vorkonferenz am 13.09.18 war geprägt durch intensive Diskussionen über die Hausarztpraxis der Zukunft. Des Weiteren wurde wie jedes Jahr der JADE-Vorstand gewählt. Pascal Nohl-Deryk (Öffentlichkeitsarbeit), Julia Friedel (Weiterbildung), Bernadett Hilbert (Regionales) und Christian Rechtenwald (Internationales) wurden in ihren Ämtern bestätigt und werden sich ein weiteres Jahr für die Belange der JADE einsetzen. Julia Fellermeier (Junge Fachärzte) stellte sich nicht zur Wiederwahl, als ihre Nachfolgerin wurde Charlotte Hoser gewählt.

Am Nachmittag des 13.09.18 wurde der Kongress festlich eröffnet. In den kommenden Tagen durften die Kongress-Teilnehmer Keynote-Lectures, Seminare, Vorträge und Poster-Vorstellungen besuchen. Das Programm war sehr vielfältig, sodass die Wahl der Veranstaltung oft schwer viel. Immer wieder wurden auch humorvolle Akzente gesetzt zum Beispiel bei den Scienceslams, bei denen die Wissenschaftler ihre Forschungsthemen mit Unterhaltungswert innerhalb einer vorgegebenen Zeit dem Publikum präsentierten. Der österreichische Hausarzt und Schriftsteller Dr. Günther Loewit zog in seiner Keynote-Lecture den Vergleich zwischen Kirche und Medizin, und sieht die Medizin sogar als eine Art "Ersatzreligion". So würden die Menschen heutzutage z.B. an den Wochenenden eher die Notaufnahmen bevölkern, wohingegen sie früher ihre Zeit in Kirchen verbracht hatten.

Der traditionelle Festabend wurde dieses Mal im Theresienbräu abgehalten. Hier wurden traditionelle österreichische Speisen serviert. Innsbruck empfing die Gäste mit strahlendem Sonnenschein und traumhafter Bergkulisse, sodass der Abschied am 15.09. schwer fiel. Die Abreise der etwa 600 Kongressteilnehmer erfolgte mit neuem Wissen und neuen Kontakten zu den allgemeinärztlichen Kollegen aus Deutschland, Österreich und Südtirol.

Zurück

© 2019   JADE - Junge Allgemeinmedizin Deutschland