Lade...
 

Kalendereignis : 10 Jahre MEZIS: 15.-17.9.2017 Fachtagung / Globales No Free Lunch-Treffen: Wie Interessenkonflikte der Gesundheit auf der ganzen Welt schaden

KalenderJADE Terminkalender
Titel10 Jahre MEZIS: 15.-17.9.2017 Fachtagung / Globales No Free Lunch-Treffen: Wie Interessenkonflikte der Gesundheit auf der ganzen Welt schaden
StartFreitag, 15. September 2017
EndeSonntag, 17. September 2017
Beschreibung

 

5.-17.9.2017
Fachtagung / Globales No Free Lunch-Treffen:


Wie

Interessenkonflikte der Gesundheit auf der ganzen Welt schaden

Ort: Haus der Demokratie,

Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

 

 

 

Freitag,

15.9.17

 

10.00:
                   Pressegespräch mit

ReferentInnen

 

 

11.30-13.00:         Interessenkonflikte im

Gesundheitswesen in Nord und Süd

 

·         Perspektive

Industrieländer: Peter Mansfield (Healthy Skepticism Australien)

 

·         Perspektive Globaler

Süden: Alexander Lohner (Misereor)

 

14.00-15.30:
        Poster Präsentationen

globaler No-Free-Lunch-Gruppen:

 

Gopal
Dabade (Indien), Juan Carlos Almonte (Chile), Rogério Hoefler
(Brasilien), Jan Salzmann (Deutschland), Adriano Cattaneo

(Italien)

 

 

16.00-17.30:

        Workshops:

1. Global Health: Unterschiede

und Ähnlichkeiten in Interessenkonflikten in Nord und Süd

 

                     Jan Salzmann (MEZIS),
Rogerio Hoefler (
Federal Council of Pharmacy Brasilia),

Pablo Santa Cruz (Medicos Sin Marca

Chile)

 

 

2. Auswirkung von

Interessenkonflikten im Gesundheitswesen auf das      Menschenrecht auf den

höchstmöglichen Gesundheitszustand

 

            Lotti
Rutter (Treatment Action Campaign TAC Südafrika), Narendra  Gupta (No Free Lunch Indien),

Astrid Berner-Rodoreda (Brot für die        Welt)

 

 

3. Wie entstehen

Interessenkonflikte in Nord und Süd und welche  Auswirkungen haben sie?

 

            Gopal Dabade (No
Free Lunch Indien), Peter Tinnemann (MEZIS)

 

4.
CME: Wie funktioniert

die Einflussnahme der Industrie?

 

            Niklas Schurig (MEZIS), Juan Carlos Almonte (Medicos Sin Marca  

Chile)

 

5. Was bewirkt das

Antikorruptionsgesetz?

            Angela Spelsberg (Transparency
International Deutschland), Florian 
Schulze (VdPP),

Christiane Fischer (MEZIS)

 

 

6. Internationales Handeln: Mit

Lehren aus der Vergangenheit Ideen für die Zukunft aufbauen

 

            Wilbert Bannenberg
(HAI Europe Association Niederlande), Tim Reed  (HAI Niederlande), Peter
Mansfield (Healthy
Skeptizism Australien)

 

18.00:                    Festakt

10 Jahre MEZIS

 

15 min         

Wir sind MEZIS: Christiane Fischer (MEZIS)

 

30-45 min    

Wolf-Dieter Ludwig (HELIOS Klinikum Berlin-Buch, AkdÄ,

MEZIS)

 

 

19.00 -22.00:        Feier und Tanz mit

den „Echten Ärzten“

 

 

 

 

Samstag,
16.9.17

 

11.30-13.00:
        Ergebnisse der Workshops

und der Poster Präsentationen des Vortags.

 

 

14.00-16.00:

        Zukunftsperspektiven -

Eine andere Medizin ist möglich

 

Zukunftsworkshops

 

1.      MEZIS

– wohin geht’s?

 

Hanna Neumann (MEZIS), Tom Mayer (MEZIS)

 

2.      Vernetzung No Free Lunch-Gruppen

Adriano
Cattaneo (No Gracie Italien), Christiane Fischer (MEZIS),
Narendra  Gupta (No Free
Lunch Indien),
Pablo Santa Cruz (Medicos

Sin Marca Chile)

 

 

3.    Handlungsempfehlungen

im und mit dem Süden

 

      Astrid Berner-Rodoreda ( Brot für die Welt),
Rogério Hoeffler (
Federal Council
of Pharmacy Brasilien), Lotti

Rutter (reatment Action        Campaign

TAC Südafrika)

 

 

4.      Wie sensibilisieren

wir unsere KollegInnen?

            Manja Dannenberg

(MEZIS), Sigrid Habermann-Tal (MEZIS), Thomas Lempert (MEZIS)

 

 

16.00
– 17.00:       Zusammenfassung Workshops

 

17.30
- 19.00:       Schlussvorträge und

Diskussion

 

Astrid

Berner-Rodoreda (Brot für die Welt)

 

Manja
Dannenberg (MEZIS)


 

 

19.30:                    Get

Together

 

 

 

Sonntag:
17.9.2017 Lobby Walk

 

Hai

Europe Association und Brot für die Welt unterstützen das

Globale No Free Lunch Treffen.

 

Ärztliche Leitung: Dr. med. Thomas Mayer
CME Punkte werden beantragt

 

Anmeldungen bei Sabine Hensold: hensold@mezis.de

 

Teilnahmegebühren:

·         15.9.2017 50.- €

·         Festakt: 15.9.2017 30.- €

·         16.9.2017 50.- €

 

Ermäßigt (Studierende):

·         15.9.2017 20.- €

·         Festakt: 15.9.2017 15.- €

·         16.9.2017 20.- €

 

 

 


 

ReferentInnen

Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig ist

Facharzt
für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie. Er
ist Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie,
Tumorimmunologie und Palliativmedizin am HELIOS Klinikum
Berlin-Buch und seit 2007 Vorsitzender
der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft

(AkdÄ). Er ist MEZIS Mitglied.

 

 

Prof.

Dr. Dr. Alexander Lohner unterrichtet Angewandte Ethik an
der Universität Kassel und ist Theologischer Grundsatzreferent
bei Misereor. Als Medizinethiker ist er vor allem in der
Entwicklungszusammenarbeit tätig. Er ist MEZIS
Fördermitglied.


 

 

Peter

R Mansfield ist australischer Allgemeinarzt und Dozent in Adelaide
sowie Gründer von Healthy
Skepticism
, einer internationalen NGO, die die
Gesundheit der Menschen zu verbessern sucht, indem sie

irreführende Beeinflussungen durch die Industrie bekämpft.

 

 

Dr.

med. Christiane Fischer ist Public Health
Ärztin, die Ärztliche Geschäftsführerin von MEZIS und Mitglied

des Deutschen Ethikrates.

 

 

Manja

Dannenberg ist
Fachärztin

für Allgemeinmedizin, Regionalsprecherin
der JADE (Junge Allgemeinmedizin Deutschland) und der AG „Junge
Hausärzte“ des Hausärzteverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Ihr

Schwerpunkt ist die Lobbyarbeit

der Pharmaindustrie. Sie ist MEZIS Vorstandsmitglied.

 

 

Gopal Dabade ist HNO-Arzt, Präsident des Drug Action Forum –

Karnataka und Mitgründer von No Free Lunch India. Er ist MEZIS Mitglied.

 

Narendra Gupta ist
Community Health Arzt. Er arbeitet für den freien Zugang zu
Arzneimitteln und die Stärkung der öffentlichen
Gesundheitssysteme. Er ist nationaler Gesundheitsorganisator des
People's Health Movements Indien und Mitbegründer von No Free Lunch

India. Er ist MEZIS Mitglied.

 

 

Juan Carlos Almonte ist Psychiater und Master of Science in Theoretischen

Studien der Psychoanalyse (UCL) sowie Anwärter der Psychoanalyse
(International Psychoanalytic Association). Er ist Mitbegründer

der NGO Medicos Sin Marca Chile.

 

 

Pablo Santa Cruz ist Psychiater und Psychodynamiker. Er

ist Mitbegründer der NGO Medicos Sin Marca Chile.

 

 

Rogério
Hoeffler
ist Pharmazeut und arbeitet beim
brasilianischen Medikamente-Informations-Zentrum. Er war an der
Entwicklung der brasilianischen Liste unentbehrlicher
Arzneimittel beteiligt und ist Chefredakteur der unabhängigen

Medikamentenzeitschrift Farmacoterapêutica. Er

ist MEZIS Fördermitglied.

 

 

Adriano

Cattaneo ist pensionierter Epidemiologe. Der Schwerpunkt seiner
Arbeit war International Health mit Forschungs- und
Entwicklungsprojekten in der Mütter-, Neugeborenen- und
Kindergesundheit. Er ist seit 2004 Mitglied von NoGrazie und
seit 1994 Mitglied des IBFAN (International Baby Food Action

Network).

 

 

Dr. med. Jan Salzmann ist Facharzt für Innere Medizin,
Psychotherapie, Notfallmedizin,

und Suchtmedizin. Er ist im Vorstand des Eine Welt Forums

Aachens und MEZIS Vorstandsmitglied.

 

 

Dr.

med. Niklas Schurig ist Facharzt für Allgemeinmedizin
und Mitbegründer von Leitlinienwatch, Mitglied der Deutschen
Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM) und der Jungen
Allgemeinmedizin Deutschland (JADE). Er ist MEZIS

Vorstandsmitglied.

 

 

Dr. med. Sigrid Habermann-Tal
ist Betriebsärztin. Ihr Schwerpunkt ist die Einflussnahme der
Pharmaindustrie auf ärztliches Verordnungsverhalten. Sie ist MEZIS
Vorstandsmitglied.

 

Hanna Neumann ist Orthopädin
und Unfallchirurgin. Ihr Schwerpunkt ist die Pathologisierung
von Normvarianten durch die Industrie. Sie ist MEZIS

Vorstandsmitglied.

 

 

Florian

Schulze ist Pharmazeut und arbeitet als Referent bei der
Bundestagsfraktion Die Linke und ist im Vorstand des Vereins
demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten (VdPP).

 

Astrid

Berner-Rodoreda ist Referentin für HIV und Aids
bei Brot für die Welt. Sie setzt sich für den universellen
Zugang zu HIV-Prävention und Behandlung ein und ist seit vielen
Jahren im Aktionsbündnis gegen AIDS und in internationalen

Netzwerken zu HIV aktiv. Sie ist MEZIS Fördermitglied.

 

 

Lotti

Rutter leitet die Policy- und Kampagnen-Einheit der Treatment
Action Campaign (TAC) in Südafrika. Zuvor arbeitete sie bei der
Stop AIDS Campaign und bei STOPAIDS. Sie spezialisierte sich auf
geistiges Eigentumsrecht und seine Auswirkungen auf den Zugang

zu Arzneimitteln.

 

 

Dr.

med. Thomas Mayer ist Facharzt für Anästhesie und
Notfallmedizin. Er bewertet Arzneimittel für den GKV
Spitzenverband. Er ist

MEZIS Vorstandsmitglied.

 

 

Dr. med.  Peter Tinnemann ist Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen und Master of Public Health. Er arbeitet für die Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf und die Charité-Universitätsmedizin Berlin. Er ist Initiator und leitet die Seminare "Advert Retard" zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Einfluss der Pharmaindustrie für Medizinstudierende. Er ist MEZIS Mitglied.
 

Dr.

med. Angela Spelsberg  ist
Ärztin und Science Master of Epidemiology. Sie ist Leiterin des
Tumorzentrums Aachen e.V. und der
Arbeitsgruppe Gesundheitswesen bei Transparency Deutschland. Sie

ist MEZIS Mitglied.

 

 

Prof. Dr. med. Thomas Lempert ist

Facharzt
für Neurologie, Chefarzt
der Abteilung Neurologie der Schlosspark-Klinik Berlin
,
Mitglied
des Fachausschusses für Transparenz und Unabhängigkeit in der
Medizin der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft

(AkdÄ) und Begründer von NeurologyFirst. Er ist MEZIS Mitglied.

 

Wilbert

Bannenberg ist Public Health Arzt. Er stärkt pharmazeutische
Systeme und den Zugang zu Medikamenten in Schwellenländern. Er
ist Vorsitzender des HAI Europe Association Boards und MEZIS

Mitglied.

 

 

Dr. phil. Tim Reed ist HAI-Geschäftsführer und Dozent für
Gesundheitspolitik, Arzneimittel und internationale Entwicklung.
Er leitet folgende internationalen Projekte: Medizinische

Transparenz Allianz (MeTA), Health Systems Advocac

+49 (0)1575-5575135 fischer@mezis.de, www.mezis.de Spenden für MEZIS: EthikBank IBAN: DE36 8309 4495 0003 1467 15

Status
Unter Vorbehalt
Zugesagt
Abgelehnt